VIZSLA VOM HOLSTEINER BROOK

Jagdliche Zucht auf Form, 
Anlage und Leistung im VDH

 

ARIK

 

Arik stammt aus unserem A-Wurf. Chilli ist seine Mutter. Davon abgesehen, dass er noch immer den ganzen Tag von ihr "betüddelt" wird, sie auf seinen ersten Jagden an seiner Seite war (und er tatsächlich mit buchstäblich oft großen Augen zusah, wie Mutter arbeitete) und dem Knaben auch jede Menge Unsinn beibringt, ist er ein gutmütiger Clown, der viel von der ruhigen Art seines Vaters geerbt hat. Tatsächlich ist er bei allem Übermut und Blödsinn, den er den Tag über zustande bringt, auf der Jagd ein ruhiger, geduldiger und vor allem gelehrsamer Begleiter mit ungeheurer Leistungsbereitschaft.

Auf der Jugendsuche hat er mit 70 Punkten ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis erreicht, und sowohl dort auf der Hasenspur, als auch später bei und im Revier an Rehwild, gezeigt, dass er zuverlässig sichtlaut ist.

Im September 2014 nahm er an der "Josef Rauwolf", der Zuchtauslese des VuV, teil und bestand auch die mit einem überdurchschnittich guten Ergebnis von 183 Punkten. Am gleichen  Wochenende wurde er mit einem "SG/V" gekört.

Seither steht er in den Revieren unseres Hegerings im praktischen Jagdeinsatz, wobei wir ihn sehr viel zur Wasserjagd und zur Nachsuche einsetzen. Eine Arbeit, die nicht nur Ruhe und Konzentration verlangt, sondern mitunter auch energisches Handeln: dann nämlich, wenn ein krankes Stück vom Hund nicht nur gestellt, sondern auch gepackt und gehalten werden muss … – und Arik hat schon mehrfach bewiesen, dass er den Schneid hat, den so eine Aufgabe bedarf.